Arbeitsweise der Künstlerin

Im Mittelpunkt meines künstlerischen Schaffens stehen seit 1999 Acrylbilder, die in Lasurtechnik, der klassischen Schichtenmalerei entstanden sind. Es werden mindestens 50 Schichtungen in einem intensiven Arbeitsprozess auf die jeweiligen Bildträger aufgebracht. Dabei verwende ich ausschließlich die Grundfarben und füge nur in einigen Fällen Weiß hinzu. So entsteht jeweils eine Farbdichte, die in ihrer Vielschichtigkeit dennoch transparent bleibt, Farbräume bildet und von großer Intensität und Tiefe ist.

Die Themen meiner Bilder entwickeln und entfalten sich zusammen mit ihrer Farbigkeit. Die Sujets sind auch Aspekte und Manifestationen der Grundfarben in Dingen, Phänomenen und Abstraktionen; Farbigkeit und Thema stehen miteinander in einem spannungsreichen Dialog.

Daneben existieren zahlreiche Arbeiten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und Techniken auf Leinwand,Holz und Papier, wie Aquarelle, Linol- und Holzschnitte, Bilder in Mischtechnik und Zeichnungen, sowie Objekte und Fotographien.

Ich lebe und arbeite seit 2008 in Berlin. Mein Atelier im Atelierhaus79 liegt in Europas größtem denkmalgeschützten Industriegelände, den ehemaligen AEG-Werken in Oberschöneweide an der Spree.